Sturmschäden bei den Weidetieren Zons

Die Sturmschäden der vergangenen Woche haben bei den "Weidetiere Zons" teils extreme Schäden hinterlassen. Eine Reparatur ist zwingend erforderlich. Das Dach des Futterwagens wurde abgerissen und konnte nur durch beherztes Eingreifen gesichert werden. Des Weiteren wurde das Hühnergehege und der Außenzaun in Mitleidenschaft gezogen. Tiere wurden nicht verletzt und konnten alle gesichert untergebracht werden. Die bisherigen Reparaturen haben einiges gekostet und werden noch weitere Kosten nach sich ziehen. Hinzu kommen noch die extrem gestiegenen Heupreise. Alles zusammen lässt uns die letzten Tage nicht ruhig schlafen. Wir benötigen dringend finazielle Hilfe. Jeder Euro zählt. Vielen Dank.

Paten sichern die Versorgung unserer Tiere

Ohne Euch liebe Tierpaten könnten wir unsere Lebenshofprojekte nicht finanzieren. Vielen Dank dafür! Hier erklären wir Euch heute, wofür wir das Geld benötigen. Leider können nicht alle Tiere vermittelt werden um die sich der Tierschutzverein Neuss e.V. kümmert. Um ihnen den Unterhalt und eine eventuelle medizinische Versorgung sicher stellen zu können, brauchen wir tierliebe Menschen, die uns finanziell unterstützen. Manche Hunde oder Katzen sind zu krank oder zu alt und bleiben dann in der Obhut einer unserer Pflegestellen. Das gilt vor allem für unsere Lebenshof-Projekte: Die Be-free-Farm, auf der drei Pferde leben, die wir zusammen mit anderen Tierschützern vor dem Schlachter gerettet ha

© Tierschutzverein Neuss e.V.​

Vermittlung von Tieren nur über E-Mail  an den Ansprechpartner auf dem Steckbrief


Geschäftsadresse: (Achtung wir sind kein Tierheim)

Richard-Wagner-Str. 24 - 41515 Grevenbroich

 

Bankverbindung:
Commerzbank Neuss

IBAN: DE25 3004 0000 0787 7780 00 

BIG: COBADEFFXXX

Erstellt mit Wix.com