Dringender Notfall - Pflegestelle gesucht

Arina ist eine schwere Schäferhündin, circa 6 Jahre alt, kastriert und stammt aus Spanien. Die Hündin lebt seit über zwei Jahren in ihrer Pflegestelle. Leider kann sie hier nicht bleiben, daher wird sehr, sehr dringend eine neue Pflegestelle oder noch besser ein Zuhause gesucht. Arina hat Leishmaniose und muss Tabletten nehmen, ist noch übergewichtig (schon auf Diät) und sie hat richtig Kraft, somit stehen die Interessenten nicht gerade Schlange für Arina. Dabei ist sie eine absolute Seele von einem Hund. Sie ist ein perfekter Familienhund, bleibt alleine, macht keinen Ärger. Sie liebt das Wasser ( zieht die Kinder aus dem Pool, weil sie Angst um die Kids hat) und aufgrund ihres Gewichtes mi

Pino vor dem Tod in den Bergen bewahrt

Ende Januar erreichte uns eine Notfallanfrage aus Sizilien: Ein etwa 10 Jahre alter Rüde wurde in die dortige Hundeauffangstation (Canile) gebracht. Er stromerte einige Tage um das Postamt in einem Dorf herum und suchte nach Futter. Wir haben ihn Ende Mai nach Deutschland geholt, er war zunächst in einer Pflegestelle und hat jetzt sein neues Zuhause gefunden In Italien werden immer wieder Hunde "auf der Straße" ausgesetzt. Sie werden letztendlich zu Streunern und landen dann irgendwann in einem Canile. Wenn sie nicht vermittelt werden können - was die Regel ist - werden sie nach sizilianischem Gesetz weit außerhalb der Zivilisation und Dörfer (immerhin kastriert) in den Bergen rausgesetzt. O

Zwei Hundebabys per Notkaiserschnitt gerettet

Unerwartet kommt oft im Tierschutz. Wir haben im Mai eine tragende Hündin aus Rumänien aufgenommen, die Ende Mai mit Hilfe eines Notkaiserschnitts ihre zwei Hundebabys zur Welt gebracht hat. Helft Ihr uns bei den Tierarztkosten für den Notkaiserschnitt und die teuren Nachbehandlungen? Mama Soji kam tragend aus Rumänien, sie saß in der Tötungsstation und wurde von den dortigen Tierschützern gerettet. Dank Nadine und Mark hat Soji eine tolle Pflegestelle gefunden. Durch einen Notkaiserschnitt sind die zwei Kleinen am Sonntag, den 24. Mai auf die Welt gekommen. Das Trio bekommt hier derzeit eine megatolle und fürsorgliche 24/7 Versorgung. Am Freitag zuvor wirkte Soji unfit und es ging zum Ultra

Junge Katzen suchen ein Zuhause

Im Tierheim unseres befreundeten in Spanien, Region Lleida sitzen viele junge Katzen, die auf ihre Chance warten. Alle Zwerge sind etwa 4 Monate alt. Altersentsprechend verspielt und mit Unfug im Kopf. Geimpft, mit Chip und EU-Pass sowie Bluttest auf die typischen Katzenkrankheiten, sitzt die Bande auf gepackten Koffern für die Reise. Alle sind sehr sozial mit anderen Katzen und suchen daher jeweils ein Zuhause zu einer vorhandenen Katze oder Kater im gleichen Alter (wichtig!) oder zu zweit. So können sie zusammen groß werden und altersentsprechend raufen und toben. Wohnungshaltung mit einem vernetzen und gesicherten Balkon wäre wünschenswert. Katzenerträgliche Hunde sollten kein Problem sei

Hohe Tierarztkosten belasten unser Budget

Bei unserem Engagement für Tiere im Ausland und deren Vermittlung hier in Deutschland gibt es immer Überraschungen und finanzielle Herausforderungen. Wenn sich in den Pflegestellen herausstellt, dass die geholten Tiere krank sind, bekommen sie natürlich tierärztliche Hilfe. Auch wenn das manchmal stark unser Budget belastet, wie das folgende Beispiel zeigt. Und da kommt Ihr ins Spiel….wir würden uns wahnsinnig freuen, wenn ihr uns da ein wenig unterstützen würdet. Bentley durfte Ende März, als einer der letzten wegen Corona, noch aus Rumänien auf eine unserer Pflegestellen ausreisen. Zarte 6 Monate war er da und im Gepäck hatte er eine "Wunde am Ellbogen". Als seine Pflegemama den Verband öf

Wer hilft uns bei den Arztkosten?

Die liebe Fiona musste operiert werden. Die Hündin kommt ursprünglich aus Rumänien. Sie hatte Glück und durfte im Frühling auf eine Pflegestelle nach Deutschland reisen. Beim Gassigehen merkte die Pflegestelle, dass Fiona regelmäßig anfing zu humpeln. Die Untersuchungen und Röntgenbilder zeigten einen alten Bruch, wahrscheinlich durch einen Autounfall von früher. Die arme Maus muss damals ziemliche Schmerzen erlitten haben. Dies wird aber heute endlich durch eine Femurkopfresektion, also eine Entfernung des Gelenkkopfes des Oberschenkels, korrigiert. Die OP ist super verlaufen, jetzt heißt es erholen und fit werden. Die OP frisst leider ein sehr riesiges Loch in unser eh schon kleines Budget

© Tierschutzverein Neuss e.V.​

Vermittlung von Tieren nur über E-Mail  an den Ansprechpartner auf dem Steckbrief


Geschäftsadresse: (Achtung wir sind kein Tierheim)

Richard-Wagner-Str. 24 - 41515 Grevenbroich

 

Bankverbindung:
Commerzbank Neuss

IBAN: DE25 3004 0000 0787 7780 00 

BIG: COBADEFFXXX

Erstellt mit Wix.com