Glücksmomente vor Weihnachten

Der Pfotenkurier 9 ist erschienen. In unserer Weihnachtsausgabe stellen wir Euch eine Auswahl unserer „Glückstiere“ vor. Tiere, die gefunden wurden, verletzt oder ausgehungert waren und heute glücklich in ihrer Familie leben.

Danke an Felicitas, die die Geschichten wieder eingesammelt, illustriert und layoutet hat. Wenn Ihr den Pfotenkurier noch nicht als Printausgabe gefunden habt (er liegt an verschiedenen Stellen aus, beispielsweise bei Tierärzten in der Region) könnt Ihr ihn auch als PDF herunterladen und auf Eurem Computer genießen. Viel Spaß beim Lesen.

Ein Text, der auch in dieser Ausgabe erschienen ist, liegt uns gerade jetzt in der Vorweihnachtszeit besonders am Herzen:

Bitte verschenkt keine Tiere als Weihnachtsgeschenk!

Einem Hund, einer Katze oder auch einem Kaninchen ein Zuhause zu geben, ist eine langfristige Aufgabe. Die Entscheidung, ob man ein Tier zu Hause aufnimmt, sollte nach reiflicher Überlegung getroffen werden und nicht an irgendwelchen Feiertagen wie Geburtstag oder Weihnachten festgemacht werden.

Ein Tier als Überraschung zu verschenken ist deshalb sehr unüberlegt. Ist der Beschenkte überhaupt bereit sich langfristig an ein Tier zu binden und die Verantwortung für das Tier zu übernehmen?

Oft bringen verschenkte Tiere nur für eine kurze Zeit Freude und werden dann lästig. Aus einem niedlichen Katzenkind wird eine „Kratzkatze“, das ach so süße Hundebaby ist noch nicht stubenrein und hinterlässt Pfützen in der Wohnung und das Kaninchen stinkt. Außerdem werden die Kosten für Fressen, Tierarzt, usw. oft unterschätzt.

Dann werden die Tiere im Tierheim abgegeben oder auch einfach nur ausgesetzt. Die Tierheime sind voll von niedlichen Tieren, die unpassend verschenkt wurden. Viele Hunde, Katzen, Exoten, Kleintiere und andere Tiere warten in den Tierheimen und beim Tierschutz auf ein neues Zuhause.

Verschenkt lieber ein Plüschtier zu Weihnachten, vielleicht auch zur Vorfreude auf einen neuen tierischen Mitbewohner.

Der TSV Neuss vermittelt keine Tiere zwischen Mitte Dezember und Anfang Januar.

124 Ansichten

© Tierschutzverein Neuss e.V.​

Vermittlung von Tieren nur über E-Mail  an den Ansprechpartner auf dem Steckbrief


Geschäftsadresse: (Achtung wir sind kein Tierheim)

Richard-Wagner-Str. 24 - 41515 Grevenbroich

 

Bankverbindung:
Commerzbank Neuss

IBAN: DE25 3004 0000 0787 7780 00 

BIG: COBADEFFXXX

Erstellt mit Wix.com