Trick im Glück

Die vielen Happy-End-Geschichten, die wir immer wie erleben, sind die beste Motivation für unser ehrenamtiliches Engagement.

Trick ist ein ehemaliger Schützling von uns. Seine Mutter wurde trächtig in einem Schrebergarten gefunden, die Babys wurden in einer Pflegestelle groß und anschließend vermittelt. Doch in seinem neuen Zuhause wurde Trick sehr krank. Der Verdacht war auf Leber-Shunt. Er wurde zurück gegeben und bei der Chefin des TSV, Christina Recek, wieder aufgepäppelt. Im Endeffekt war es aber „nur“ eine schwere und langwierige Leberentzündung. Über Tiere suchen ein Zuhause fand er sein neues Zuhause. Nun hat er sich jwieder bei uns gemeldet und in einem Brief berichtet, wie gut es ihm inzwischen geht

Hallo Frau Recek, Hallo Alice,

ich bin's Trick, wahrscheinlich möchtet Ihr wissen wie es mir geht, da will ich mal von meinem Tagesablauf erzählen!

Also morgens zähle ich gerne Vögel, leider darf ich zur Vogelfütterung nicht nach draußen, dass macht mich ganz wuschelig. Dann helfe ich auch gerne meinem Menschen beim Papierkram erledigen. Abends schauen wir gemeinsam fern, ich am liebsten Tierfilme.