Wer hilft einem Scheidungskind?

Luke ist ein Scheidungskind und nun sucht ein neues Zuhause Frauchen ist mit Vollzeit-Arbeit und 2 kleinen Kindern plus Hund überfordert.



Seine Familie beschreibt ihn wie folgt: Luke ist ein fröhlicher und zutraulicher Hund, bei den Menschen denen er vertraut und die er kennt. Er ist am 04.12.2020 geboren, ein junger, kastrierter Kerl mit vielen Facetten, dem wir mit schwerem Herzen ein neues zu Hause suchen müssen. Aus privaten und beruflichen Gründen werden wir ihm künftig nicht mehr gerecht werden können.



Als er anfangs bei uns war, tat er sich schwer Ruhe zu finden; er hat dies aber gelernt im eigenen Haus, wir haben ihm einen Platz der Ruhe geschaffen. Draußen ist er ein neugieriger Bursche , mag Artgenossen, spielt für sein Leben gerne.

Bei intakten Rüden entscheidet die Sympathie, Mädchen mag er fast ausnahmslos. Bei Mädchen ist auf jeden Fall ein dauerhaftes Zusammenleben als Zweithund denkbar, bei Rüden müsste man schauen.


Er kennt die Grundkomandos. Kann alleine bleiben, bis zu 5 Stunden. War aber selten bei uns alleine. Bei Fremden braucht er etwas Zeit, aber ist das Eis gebrochen, ist er ein Sonnenschein und möchte am liebsten stundenlang gekuschelt und gekrault werden. Er mag Zerrspiele lieber als Ball schmeißen. Er versteht Spiele fürs Köpfchen schnell und lernt schnell dazu. Typisch Hütehund halt


Zu seinen Schwächen zählen im Moment noch Radfahrer, Postboten und fremde - insbesondere männliche - Menschen findet er unheimlich und werden angeknurrt. Wir trainieren es täglich und es wird besser, er lässt sich gut durch Leckerchen ablenken mittlerweile. Daher ist hier noch etwas Arbeit notwendig!


Wir würden uns für ihn eher ein ruhiges Zuhause wünschen, mit einem netten Partner oder Partnerin eventuell. Wir glauben, das würde ihm gut tun, Kinder -mindestens ab 10 Jahren- und eine freundliche aber konsequente Bezugsperson wären zu empfehlen.

Ein Hundetrainer/Hundeschule sollte unbedingt in Betracht gezogen werden. Aktuell lebt Luke in Dormagen und kann dort nach Terminabsprache besucht werden.

Bitte helft ihm ins endgültige Zuhause, wo man seinen Bedürfnissen dauerhaft gerecht werden kann!!!


Weitere Infos: christina.recek@tsv-neuss.de

130 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen