Endspurt - Zoe hat es bald geschafft


Unsere an FIP erkrankte Zauber-Maus Zoe - einer Katzenkrankheit, die bis vor einem Jahr noch zum Tode führte - muss noch 2 Wochen gespritzt werden. Dann ist die Spritzenkur von 84 Tagen durch. Nach einem hoffentlich tollem Bluttest geht es in die Wartezeit bis zum Herbst. Dann nochmal Blut abzapfen. Wir hoffen, dass die Werte dann gut sind, und sie als geheilt gilt. Ihr erinnert Euch vielleicht noch: Zoe und ihre ganzen Tierarztbesuche. Das Katzenbaby wurde mit ihren drei Brüdern im Alter von etwa 10 Tagen gefunden und mit der Flasche aufgezogen. Bis zum Alter von 8 Wochen war alles super. Dann baute Zoe ab und musste innerhalb von 2.5 Wochen 8x per Notfall in die Tierklinik und keiner fand eine wirkliche Diagnose außer Entzündungswerte im Blut plus Durchfall wie Wasser.

Nach Infusionen und Medikamenten ging es wieder paar Tage gut, dann baute Zoe wieder ab - innerhalb weniger Stunden. Natürlich immer abends oder nachts

Endlich nach 2,5 Wochen ging es bergauf. Bis März, dann zeigte Zoe plötzlich neurologische Störungen. Diagnose: FIP. Bis vor einem Jahr war das eine tödliche Katzenkrankheit. Inzwischen gibt es Medikamente dagegen. Die Therapie geht über 84x Tage Spritzen plus Wartezeit. Dazwischen, also nach der Hälfte der Spritzenzeit, wird das Blut kontrolliert. Und dieser Tag war heute, am 6. Mai.


Die verwöhnte kleine Zoe hat ein heftigesTheater bei der Blutabnahme gemacht und war anfangs echt geizig und ihre Vene wollte erst nichts hergeben. Zoe war was stinkig, aber inzwischen hat sie uns verziehen. Unfassbar, dass FIP endlich heilbar ist. Viele Katzen sind in der Vergangenheit an FIP gestorben. Zoe geht es inzwischen echt gut und man sieht null Symptome der neurologischen Krankheit.


Denn.....es gibt noch zwei weitere Kandidaten und unserer Obhut,die diese lebensrettenden Spritzentherapie bekommen müssen.

Das wären Maxwell (unser ehemaliger Ataxiekater ist zurück bei uns und der kleine Babu)


Gesucht werden noch Paten, die Kosten hauen uns echt um. Es wäre toll, wenn ihr uns bei der Behandlung der kleinen Zoe finanziell unterstützen können. Jede noch so kleine , auch einmalige Hilfe zählt! Durch die aktuelle Situation mit Corona haben viele Vereine zu kämpfen....kein Trödelmarkt, kaum Verkäufe bei Facebook oder ebay....


Außerdem es gibt noch zwei weitere Kandidaten ij unserer Obhut, die diese lebensrettenden Spritzentherapie bekommen müssen. Das wären Maxwell (unser ehemaliger Ataxiekater ist zurück bei uns) und der kleine Babu.


Unterstützung unter möglich per


Paypal info@tsv-neuss.de


oder Überweisung Verwendungszweck "Zoe"


Bankverbindung

Commerzbank Neuss

IBAN: DE25 3004 0000 0787 7780 00

BIG: COBADEFFXXX



Danke für Eure Hilfe!


Tierschutzverein Neuss e V. www.tsv-neuss.d

4 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

© Tierschutzverein Neuss e.V.​

Vermittlung von Tieren nur über E-Mail  an den Ansprechpartner auf dem Steckbrief


Geschäftsadresse: (Achtung wir sind kein Tierheim)

Richard-Wagner-Str. 24 - 41515 Grevenbroich

 

Bankverbindung:
Commerzbank Neuss

IBAN: DE25 3004 0000 0787 7780 00 

BIG: COBADEFFXXX

Erstellt mit Wix.com