September 15, 2020

August 23, 2020

Please reload

Aktuelle Einträge

Frohe Weihnachten

December 26, 2017

1/7
Please reload

Empfohlene Einträge

Kitten mit Öl verschmiertem Fell gerettet

12.10.2017

 

 

 

Immer wieder erhält Conny Schmitz vom Katzenprojekt Hilfsanfragen und Hinweise auf verwaiste oder verwilderte Katzen, die Hilfe benötigen. Anfang Oktober kam der Hilferuf von einer befreundeten Tierschützerin. Auf dem Gelände eines Industriebetriebes wurde ein kleines Kitten gefunden, das dort alleine und laut miauend herumlief.

 

Der kleine Kater konnte problemlos eingefangen werden und Conny wurde gerufen. Bei der Übergabe war das Kitten am ganzen Körper mit Öl verschmiert und total ausgekühlt. Conny brachte das Kätzchen direkt zum Tierarzt. Das Kitten wurde auf ca. 6 Wochen geschätzt und in der Praxis wurde eine Körpertemperatur von nur 33°C gemessen – normal sind ca. 39°C Körpertemperatur – und wog unter 600 g.

 

Conny taufte den Kleinen auf Mogli. Der Kater wurde in der Tierarztpraxis sofort unter Rotlicht gelegt und erhielt erwärmte Infusionen. Als sich sein Zustand stabilisierte, wurde Mogli das erste Mal mit Spülmittel gebadet, damit sich das Öl aus seinem Fell löste.

 

Leider konnten wir nicht herausfinden, wie das Öl in sein Fell gekommen ist und wie viel es war. Insgesamt blieb Mogli 24Stunden stationär beim Tierarzt und wurde 2x mit Spülmittel vorsichtig gebadet. Weil er zum Glück die ganze Zeit von alleine essen konnte und das Futter sehr gut vertrug konnte Conny den Kleinen danach abholten.

 

Mogli wog nach den 2 Tagen 659 g. Er wurde mit Butter eingerieben und danach abgewaschen, weil Butter perfekt Öl löst. Inzwischen ist Mogli komplett vom Öl befreit und macht tolle Fortschritte. Er wird jetzt weiter aufgepäppelt und wenn er groß und stark genug ist, darf er mit gleichaltrigen Artgenossen toben und schmusen.

 

Der kleine Kater wäre mit Sicherheit an einer Vergiftung oder an Hunger auf dem Firmengelände gestorben. Wir halten immer noch Ausschau, ob noch weitere Katzen auf dem Gelände zu sehen sind, haben aber bisher wir keine Artgenossen gefunden.

Please reload