© Tierschutzverein Neuss e.V.​

Vermittlung von Tieren nur über E-Mail  an den Ansprechpartner auf dem Steckbrief


Geschäftsadresse: (Achtung wir sind kein Tierheim)

Richard-Wagner-Str. 24 - 41515 Grevenbroich

 

Bankverbindung:
Commerzbank Neuss

DE25300400000787778000 - COBADEFFXXX

Erstellt mit Wix.com

Unser Verein

 

Wer sind wir?

Der Tierschutzverein Neuss e.V. ist ein als gemeinnützig anerkannter eingetragener Tierschutzverein, der bereits 1974 gegründet wurde und dem Dachverband des Deutschen Tierschutzbund e.V. angeschlossen ist.

Mit etwa 197 Mitgliedern (Stand Dezember 2014) sind wir ein sehr kleiner Verein und wie in vielen Vereinen so üblich, sind nur ein geringer Teil der Mitglieder an der aktiven Arbeit beteiligt.

Der Tierschutzverein Neuss e.V. unterhält z.Z. kein eigenes Tierheim, sondern arbeitet rein ehrenamtlich nur mit privaten Pflegestellen.

Was tun wir?

Der Tierschutzverein Neuss e.V. hat sich in der Vergangenheit um Tierschutz nur im Kreis Neuss gekümmert. Speziell die Fütterung und Kastration der im Stadtgebiet Neuss umherstreunenden wilden Katzen war und ist eine zentrale Aufgabe unseres Vereines, die durch sehr engagierte Vereinsmitglieder wahrgenommen wird.

Seit etwa 1998 haben wir unsere Aktivitäten auch auf das europäische Ausland ausgeweitet, da dort das Tierelend Ausmaße annimmt, die für deutsche Verhältnisse unvorstellbar sind. Die Tiere und speziell die Hunde fristen ein unwürdiges Leben, und werden durch Menschen grausam gequält, erschlagen, erhängt, in sogenannte "Tötungsstationen" verbracht und dort nach wenigen Tagen getötet, wenn sich für sie niemand meldet. Das Verständnis für Tiere ist in der Bevölkerung anderer Länder ist noch ein ganz Anderes.

In Zusammenarbeit mit Tierschutzorganisationen oder privaten Personen vor Ort übernehmen wir - natürlich unter Einhaltung der vorgeschriebenen gesetzlichen Regelungen - ausgewählte Hunde in unsere privaten Pflegestellen, wo sie erst einmal aufgepäppelt und ggf. medizinisch versorgt und von uns dann an hier in Deutschland in ein liebevolles Zuhause vermittelt werden. Alle unsere Tiere haben den vorgeschrieben Impfschutz sind gechipt und vielfach schon kastriert.

Auch gehen wir immer wieder in Schulen und betreiben Aufklärungsarbeit vor Ort, damit sich die Situation insgesamt ändert. Das Internet ist hier ein großes Hilfsmittel da einerseits dort schlimme Zustände zunehmend transparenter werden und für Bekanntheit sorgen, andererseits kann man auch über weite Entfernungen hinweg wirken und Einfluss zur Verbesserung nehmen.

Die für die Vermittlung der Tiere einbehaltene Schutzgebühr führen wir nach Abzug der uns entstandenen Kosten meist indirekt (durch z.B. Sachleitungen wie Futterspenden, Finanzierung von Kastrationsaktionen oder Bezahlung von benötigtem Material oder Dienstleistungen) an unsere ausländischen Partner zurück. Nur in Ausnahmefällen und nach langer guter Zusammenarbeit geben wir Barmittel an die Projekte vor Ort. 

Einige unserer Projekte stellen wir Ihnen unter der Rubrik "Projekte" vor, wo Sie sich gerne detaillierter informieren können. Unsere Projektleiter, die dort angegeben sind, beantworten Ihne auch gerne Fragen.