Auf dem Weg der Besserung

Das Hundefräulein Lilly ist seit zwei Tagen wieder ohne Gipsbein. Die Hündin kam Anfang März als einer unserer Notfälle aus Rumänien. Sie ist erst 10 Monate alt und bereits sehr viel Schlimmes erleben müssen. Mit gerade einmal drei Monaten wurde sie verletzt am Straßenrand gefunden, zwei Läufe gebrochen und mit erheblichen äußeren Verletzungen.



Autounfall?? Wer weiß. Die Verletzungen wurden zwar versorgt, das hintere Sprunggelenk konnte in Rumänien leider nicht behandelt werden. Auch hat das traumatische Erlebnis tiefe Ängste in ihr ausgelöst. Daher kam Lilly zur weiteren Untersuchung und Pflege zu uns und konnte durch einen Spezialisten für Tierchirurgie erfolgreich operiert werden.


Ihre Pflegestelle arbeitet derweil mit ihr an der Überwindung ihrer Angstblockaden diese sind sehr vielfältig: von Angst vor Männern, über Angst vor Futter annehmen aus der Hand, unbekannte Menschen, unbekannte Orte und Gefährte (man glaubt kaum, wie gefährlich ein Kinderwagen sein kann).


Lilly erholt sich zur Zeit gut von der OP und wir hoffen, dass sie bald ein ganz normaler, pubertärer Junghund sein kann. Ihr bisheriges Leben hat sie nicht auf Rosen gebettet. Aber ihre tierischen Freunde stehen ihr bei. Und natürlich auch wir vom TSV Neuss

1 Ansicht0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

© Tierschutzverein Neuss e.V.​

Vermittlung von Tieren nur über E-Mail  an den Ansprechpartner auf dem Steckbrief


Geschäftsadresse: (Achtung wir sind kein Tierheim)

Richard-Wagner-Str. 24 - 41515 Grevenbroich

 

Bankverbindung:
Commerzbank Neuss

IBAN: DE25 3004 0000 0787 7780 00 

BIG: COBADEFFXXX

Erstellt mit Wix.com