Bella ist an FIP erkrankt

Bella braucht dringend eure Unterstützung! Die süße Katze kommt ursprünglich aus Rumänien, wo sie in einem Tierheim gelebt hat. Als sie nach Deutschland auf ihre Pflegestelle kam stellte sich heraus, dass sie an FIP (feline infektiöse Peritonitis) erkrankt war und sie nur durch eine teure Therapie gerettet werden kann.


Im deutschen Sprachgebrauch wird FIP als ansteckende Bauchfellentzündung bezeichnet. Das ist eine virale Infektionskrankheit bei Katzen, die durch Mutation feliner Coronaviren verursacht wird. Sie gilt als eine der häufigsten infektiösen Todesursachen bei der Katze. Immer wieder erwischt es auch Katzen, die in unsere Pflegestellen kommen. Am häufigsten erkranken junge Tiere im Alter zwischen sechs Monaten und zwei Jahren oder ältere Tiere ab 14 Jahren.




Mit der tatkräftigen Unterstützung der lieben ehrenamtlichen Menschen von #gemeinsamgegenfip wurde ein Heilungsplan für sie aufgestellt. Dieser beinhaltet tägliche Spritzen und häufiges Blutabnehmen. Das ist nicht so angenehm und für die Pflegestelle auch ein großer Aufwand, der sich am Ende aber lohnt.


In der Pflegestelle des TSV-Neuss geht es Bella gut und sie kann den ganzen Tag lang Spielen und Schmusen. Die Hälfte der Therapie hat Bella inzwischen überstanden und alles verläuft nach Plan.


Doch Bellas Lebensrettung hat ihren Preis. Die gesamte Therapie kostet rund 1.300 €. Könnt Ihr uns helfen die Kosten, die hilft ihr Überleben zu sichern, zu stemmen? Dann findet ihr unter diesem Text die Bankverbindung.


Der TSV-Neuss und Bella bedanken sich bereits im Voraus für eure Hilfe!


P.S.: Schaut auch gerne bei #gemeinsamgegenfip vorbei

PayPal: info@tsv-neuss.de Bankverbindung: Volksbank Erft e.G IBAN DE04 3706 9252 7042 9280 16 BIC : GENODED1ERE Verwendungszweck: Bella FIP

53 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen